10.05.2012 | LVR-Industriemuseum Oberhausen, 9.30-16 Uhr

Landesweite Fachtagung zur Nachqualifizierung in Oberhausen
Gemeinsam mit fünf weiteren NQ-Projekten in NRW stellt das „Nachqualifizierungsnetzwerk Niederrhein“ Ergebnisse und Beispiele für die abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung vor. Die landesweite Fachtagung wird in Kooperation mit dem BMBF und dem Nordrhein-Westfälischen Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales veranstaltet. Sie bietet Ideen und Anregungen für Projekte auch im Kontext der NRW-Fachkräfteinitiative.

Landesweite Fachtagung in Oberhausen:

Potenziale An- und Ungelernter nutzen – Modulare Nachqualifizierung bis zum Berufsabschluss

Gemeinsam mit den fünf weiteren NQ-Projekten in NRW stellt das „Nachqualifizierungsnetzwerk Niederrhein“ Ergebnisse und Beispiele für die abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung vor.
Die landesweite Fachtagung wird in Kooperation mit dem BMBF und dem Nordrhein-Westfälischen Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales veranstaltet. Sie bietet Ideen und Anregungen für Projekte auch im Kontext der NRW-Fachkräfteinitiative.

Fachkräftebedarf – Potenziale An- und Ungelernter nutzen

In den nächsten 25 Jahren gehen gut qualifizierte geburtenstarke Jahrgänge in Rente. Sie können nur zum Teil durch jüngere Arbeitskräfte ersetzt werden. Daher sollten Unternehmen bereits heute ihre Personalplanung langfristiger ausrichten und eine klare Fachkräftestrategie verfolgen - nur so können sie die Engpässe von morgen vermeiden.

Mit der Fachkräfteinitiative des Landes Nordrhein-Westfalen sollen vorhandene Potenziale auf dem Arbeitsmarkt genutzt werden. Ganz wesentlich ist auch die Verbesserung der Aus- und Weiterbildung. Durch die abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung können An- und Ungelernte einen Berufsabschluss erreichen, die dieses Ziel bisher weder durch die Erstausbildung noch durch klassische Umschulungsangebote erreichen konnten oder deren Ausbildungsabschluss nicht anerkannt ist. Durch eine Reduzierung des Anteils der Geringqualifizierten können zusätzliche Fachkräfte gewonnen werden.

Wir wollen auf dieser Tagung Fachleute zusammenbringen, um miteinander Ideen auszutauschen und voneinander zu lernen. Wir präsentieren bewährte Konzepte und Strategien zur abschlussorientierten modularen Nachqualifizierung An- und Ungelernter aus dem BMBF-Programm „Perspektive Berufsabschluss“ und aus anderen Programmen. Wir möchten, dass in vielen Regionen des Landes die Chancen zum Nachholen von Berufsabschlüssen verbessert werden.

Zeit: 10. Mai 2012 9.30 – 16:00 Uhr,
Ort: Rheinisches Industriemuseum Oberhausen, Hansastraße 20

Das Programm können Sie dem Tagungsflyer in der rechten Leiste entnehmen.

Ausführlichere Informationen zum Programm sowie Anmeldung online oder Fax über die Internetseite: www.nq-niederrhein.de

 

Die sechs NQ-Projekte in NRW

  • SAG&AN! – Serviceagentur für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Aachen
  • NQ Dortmund - Dortmunder Initiative Pro Berufsabschluss
  • Move it Köln – auf dem Weg zum Berufsabschluss im Verkehrsmarkt
  • Talentregion OWL (beendet 31.03.2012), Talente-Schmiede Handwerk OWL
  • Aqua – Abschlussorientierte Nachqualifi zierung in, Gesundheits- und Pfl egeberufen, Borken und Coesfeld
  • NQN – NachQualifi zierungsNetzwerk Niederrhein, Duisburg
 

Dokumente

  • Flyer zur Fachtagung

    [PDF - 1,46 MB]

    Ausführliches Programm mit Kontaktdaten

     (URL: http://www.bmbf.de/downloads/Downloads_Veroeffentlichungen/Fachtagung_Oberhausen_Flyer-20120305.pdf)

 
Förderung
Durchführung