Leichte Sprache

Herzlich willkommen auf der Seite www.perspektive-berufsabschluss.de
„Perspektive Berufs-Abschluss“ heißt die Internet-Seite.
Wir erklären Ihnen jetzt, was „Perspektive Berufs-Abschluss“ ist.
Und wir erklären Ihnen, wie die Internet-Seite funktioniert.

Die Haupt-Bereiche

Bild der Startseite mit dem Hauptmenü 

Bild vom Hauptmenü der Internet-SeiteLinks sehen Sie Über-Schriften.
Ganz oben steht „Start-Seite“.
Klicken Sie auf das Wort. 
Dann kommen Sie auf die Start-Seite zurück.
Sie können auf andere Worte klicken.
Dann kommen Sie auf Unter-Seiten.
Die erklären wir Ihnen jetzt.

 

Das Programm

Bild des Hauptmenüs mit ausgewähltem Menüpunkt das ProgrammViele junge Menschen wissen nicht wohin nach der Schule.
Viele junge Menschen brechen die Schule ab.
Oder sie brechen Ihre Aus-Bildung ab.
Viele Menschen ohne Aus-Bildung suchen eine Arbeit.
Oder sie suchen eine bessere Arbeit.
Eine gute Aus-Bildung ist wichtig.
Damit man eine gute Arbeit findet.

Ein Mann erklärt einem anderen Mann eine Maschine

Das Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung will helfen.
Das Ministerium gehört zur Regierung von Deutschland.

 

Übergangs-Management

Das Hauptmenü mit ausgewähltem Punkt ÜbergangsmanagementJunge Menschen sollen die Schule fertig machen.

Schule mit Schülerinnen und Schülern

Sie sollen dann einen Beruf lernen.
Die jungen Menschen müssen einen Beruf aussuchen. Das ist schwierig.
Sie brauchen Hilfe.
Es gibt Menschen, die den Jugendlichen helfen.
Diese Helfer sind in ganz Deutschland. 
Sie arbeiten mit anderen zusammen.
• Mit Schulen
• mit Firmen
• mit dem Arbeitsamt
• mit dem Jugendamt.

Gebäude mit der Aufschrift Amt 

Die Helfer denken sich gute Dinge aus.
Diese Dinge können Sie hier lesen.
Die Helfer arbeiten in Deutschland an 55 Orten.
Eine Karte von Deutschland mit verschiedenen PunktenRechts auf der Seite ist eine Deutschland-Karte.
Klicken Sie auf die Karte.
Sie sehen die Karte größer.
Auf der Karte sind grüne Kreise und Punkte.
An all den Orten gab es Projekte.
Das heißt:
Da haben sich die Helfer etwas ausgedacht und zusammen daran gearbeitet.
Sie haben überlegt, wie man den Jugendlichen am besten hilft.
Das Ministerium gibt dafür Geld.
Sie können auf die hellen grünen Punkte und Kreise klicken.
Dann öffnet sich wieder eine Seite.
Da steht mehr zu den Projekten.

 

Nach-Qualifizierung

Das Hauptmenü mit ausgewähltem Punk NachqualifizierungViele junge Menschen brechen die Aus-Bildung ab.
Die Menschen sollen aber den Beruf ganz lernen.
Das kann 2 bis 3 Jahre dauern.
Die Menschen können die Aus-Bildung fertig machen.
Auch wenn sie schon arbeiten.
Mit einer fertigen Aus-Bildung kann man besser leben.
Für die Aus-Bildung können sich Firmen und Menschen zusammen tun. Sie arbeiten mit dem Arbeitsamt und den Schulen zusammen.
So können die Menschen weiter arbeiten.
Und sich machen die Aus-Bildung fertig.
Es gibt viele gute Ideen für viele Berufe.
Zum Beispiel für Menschen, die andere Menschen pflegen.
Oder für Menschen, die mit Computern arbeiten.
Oder für Menschen die Sachen verschicken.
Für die Ideen gab das Ministerium Geld.Karte von Deutschland mit verschiedenen Punkten

Klicken Sie wieder auf die Karte.
Sie sehen dunkle grüne Punkte.
Jeder Punkt steht für eine Idee.
Klicken Sie auf einen Punkt oder Kreis.
Dann öffnet sich wieder eine Seite.
Da steht mehr zu der Idee in der Stadt.

 

Cultural Mainstreaming, Gender Mainstreaming

„Cultural Mainstreaming“ wird „Kal-tschural Mäin-Strieming“ gesprochen.
„Gender Mainstreaming“ wird „Dschender Mäin-Strieming“ gesprochen.
Das sind schwere Wörter für „gerecht“.
Die erklären wir Ihnen jetzt genauer.

Hauptmenü mit ausgewähltem Punkt Cultural Mainstreaming

Cultural Mainstreaming

Auch Aus-Länder sollen die Aus-Bildung fertig machen.
Und sie sollen auch gute Berufe finden.

Menschen aus verschiedenen Ländern

Einige Aus-Länder können aber nicht so gut deutsch.
Oder sie wissen nicht,
wo sie mehr über eine Aus-Bildung erfahren können.
Daher helfen auch Aus-Länder den jungen Menschen.

Gender Mainstreaming

Hauptmenü mit ausgewähltem Punkt Gender MainstreamingDie „Perspektive Berufs-Abschluss“ soll für alle sein.
Also für Frauen und für Männer.
Deshalb gibt es auch gute Ideen für Frauen.
Und es gibt gute Ideen für Mädchen.
Mädchen sollen auch Männerberufe lernen.
Zum Beispiel Maler
Und Jungen sollen Frauenberufe lernen.
Zum Beispiel Krankenpfleger.
Aber nur, wenn sie das möchten.

 

Hilfen für die Internet-Seite

Ganz oben auf der Seite sind weitere Schalt-Flächen.

Links ist ein Bild.
Das können Sie anklicken.
Sie kommen dann zum Bildungs-Ministerium.
Da erfahren Sie, wofür das Bundes-Ministerium noch alles Geld bezahlt.

 

Suche

Ganz oben rechts ist ein graues Feld.

Sie können in das Feld klicken.
Sie können dann ein Wort eingeben.
Rechts am Feld ist eine Lupe.
Wenn Sie auf die Lupe klicken,
sehen Sie eine neue Seite.
Da steht alles, was mit dem Wort zu tun hat.

 

Weitere Über-Schriften

Oben auf der Seite sind 6 Über-Schriften.

Leichte Sprache

Da kommen Sie zu diesem Text.

Gebärden-Sprache

Da sehen Sie ein Video.
Das Video ist für gehör-lose Menschen.

Impressum

Da steht, wer die Seite gemacht hat.

Daten-Schutz-Erklärung

Da steht, welche Daten die Internet-Seite braucht.
Dort steht, was mit meinen Daten gemacht wird.

Sitemap

Das Wort wird „Seit-Mäp“ gesprochen.
Es ist ein Inhalts-Verzeichnis der Internet-Seite.

Kontakt

Hier stehen E-Mail-Adressen,
Zum Beispiel von den Machern der Seite.
Sie können einen Brief schreiben.
Oder Sie können die Macher anrufen.
Wenn Sie zum Beispiel eine Frage haben.

 

Wir haben Ihnen jetzt die Internet-Seite erklärt.
Hoffentlich haben wir Ihnen geholfen.
Wir freuen uns, wenn Sie unsere Internet-Seite besuchen.


 
Förderung
Durchführung